FC Bayern München Fanclub Rot-Weisse-Traun Traunstein e.V.

gegründet 1996 – Mitglied der Hall of Fan

Samstag, 15.06.2019 Auslosung 1. Runde DFB-Pokal

Bestellungen nehmen wir sofort nach der Auslosung entgegen

Freitag, 28.06.2019 Bekanntgabe Bundesliga Spielplan Saison 2019/2020

Kartenbestellungen bitte immer per E-Mail tätigen!

Samstag, 06.07.2019 2. Traunsteiner Seniorenmesse im AKG mit Infostand der RWT

Titel der Messe: „Sechzig aufwärts“. Dem Motto „entgegnen“ wir mit einem besonderen Infostand. Vorbeischaun lohnt sich auch für alle Nichtsenioren!

USA-Reise des FC Bayern:

Mittwoch, 17.07. in Los Angeles: FC Bayern München – Arsenal London
Samstag, 20.07. in Houston: FC Bayern München – Real Madrid
Dienstag, 23.07. in Kansas City: FC Bayern München – AC Mailand

Vormerken! 18.07.2019 Talkabend …

 … mit einem bekannten ehemaligen Mitarbeiter des FCB, Näheres in einer der nächsten Fanclubnachrichten

Dienstag, 23.07.2019 20:30 Uhr: open air Kino studio16

Gezeigt wird:

KURT LANDAUER – Der Präsident, der den FC Bayern erfand

Samstag, 27.07.2019 Fanclubfußballturnier am Tegernsee

Wer mitspielen will, bitte melden

Dienstag/Mittwoch, 30./31.07.2019 Audi Cup in München mit Fenerbahce, Tottenham, Real und FCB.

Es finden keine Busfahrten statt. Kartenbestellungen bei Eigenbedarf bitte selbständig tätigen

Samstag, 03.08.2019 Fanclubfußballturnier in Gehring bei Niederbergkirchen

Wer mitspielen will, bitte melden

ab Montag, 05.08. Trainingslager in Rottach-Egern

Samstag, 03.08.2019 20:30 Uhr DFL Supercup FC Bayern München – Borussia Dortmund

in Dortmund! Keine Busfahrt der RWT

Sonntag, 25.08.2019, Traumspiel in Vilshofen: FC Bayern Fanclub Vilshofen Rot-Weiß – FC Bayern

Termine zum Vormerken:

23.05.2020 DFB-Pokalfinale in Berlin
30.05.2020 Champions League Finale in Istanbul
12.06. bis 12.07.2020 Fußball Europameisterschaft
Spiele in München finden statt am 16./ 20. / 24.06. (Vorrunde) und 03.07.
2024: Fußball Europameisterschaft in Deutschland

Generelles zu Kartenanfragen und Kartenbestellungen

Kartenanfragen und Kartenbestellungen können wir aufgrund des hohen Aufkommens nur noch schriftlich per E-Mail oder per Post bearbeiten und beantworten. Kartenanfragen und Kartenbestellungen per SMS, WhatsApp und Facebook werden nicht mehr angenommen!
Bitte gebt bei euren Kartenanfragen und Kartenbestellungen folgende Infos an:
– Anschrift und Kontakt des Bestellers
– Spielpaarung inkl. Datum
– Name aller Kartenabnehmer
– Stehplatz / Sitzplatz / Rollstuhlkarte
– Vollzahler / FCB – Mitglied / ermäßigt
– Busfahrt ja / nein
– Zusteigestelle bei der Busfahrt
– Versandadresse wenn keine Busmitfahrt

Danke für Euer Verständnis.

Das Kartenbestellformular ist im Menü unter Kontakt zu finden.

Servus Dahoam, Kurt Landauer

„Kurt Landauer ist wieder da, mitten an der Säbener Straße“.
Am 22. Mai 2019 wurde seine Bronze-Statue feierlich am Trainingsgelände enthüllt.
Natürlich waren wir von der Rot-Weissen-Traun mit dabei.
Es war ein bewegender Moment für die versammelte FC Bayern Familie samt Vorstand, ehemaliger Spieler, Fans und Freunde. Präsident Uli Hoeneß und Uri Siegel, Neffe des 1961 verstorbenen Landauer enthüllten das Denkmal auf einem eigens dafür errichteten Podest.

Das Denkmal ist der Kurt Landauer Stiftung e.V. zu verdanken, die von der Grundidee, 19 Monate zuvor, über Planung bis zur Ausführung die Verantwortung getragen hat. Das Denkmal wurde durch Spenden finanziert – auch wir, vom Fanclub Rot-Weisse-Traun Traunstein e.V., haben uns hier mit Freude beteiligt.
Der FC Bayern hat dem Denkmal seinen ganz besonderen Platz mitten auf dem Trainingsgelände zur Verfügung gestellt.

Landauer, am 28. Juli 1884 in Planegg als Sohn jüdischer Kaufmannsleute geboren, stand in unterschiedlichen Etappen an der Spitze des FC Bayern München. Zwischen 1913 und 1951 war er vier Mal Vereinspräsident, insgesamt 19 Jahre lang. Er erwarb sich in dieser Zeit große Verdienste um den Klub. Unter dem Visionär Landauer feierte der FC Bayern im Juni 1932 seine erste Deutsche Meisterschaft. Nur neun Monate später sah er sich aufgrund der neuen politischen Verhältnisse in Deutschland am 22. März 1933, seiner jüdischen Herkunft wegen, zum Rücktritt genötigt. 1938 wurde er für 33 Tage im Konzentrationslager Dachau interniert, fünf Monate später emigrierte er in die Schweiz. Nach dem 2. Weltkrieg kehrte Landauer nach München zurück und wurde 1947 ein weiteres Mal Vereinspräsident. Kurt Landauers mutigen und beharrlichem Einsatz ist auch das Trainingsgelände an der Säbener Straße und das Überleben des Vereins in finanziell schwierigen Phasen zu verdanken.

Kurt Landauers Statue spiegelt, so die Ausführung des Künstlers, Karel Fron, seine Tatkraft und seinen starken Willen wieder – das Sakko über die Schulter geschwungen, der Blick nach vorne gerichtet – heute auf sein Lebenswerk. Die Haltung der linken Hand von Kurt Landauer erinnert an die Pose von Michelangelos berühmter David Statue, als Symbol des Sieges des Außenseiters über den Tyrannen Goliath sowie als Verweis auf seine jüdische Herkunft. Seine rechte Hand stützt Kurt Landauer auf die Betonbank – über einen Spalt, der – sieht man die Bank als Zeitstrahl – für den Zivilisationsbruch Nationalsozialismus steht. Die Zeit, über die unser Ehrenpräsident eine Brücke schlägt. Der rechte Arm Kurt Landauers wurde dabei auch bewusst etwas jugendlich wirkender ausgeführt und soll dem Betrachter ebenfalls als Wegweiser in die Zukunft gelten. Die Betonbank ist nicht nur gekrümmt wie eine Fankurve, in der Kurt Landauer unter den Fans sitzt, als Segment eines Kreises steht sie dafür, dass die Geschichte zu ihm zurückgekehrt ist, für seine Wiederentdeckung. Am Jacket von Landauer darf auch die Ehrennadel unseres Clubs nicht fehlen.

Die Ausstrahlung von Kurt Landauers Statue auf dem Trainingsgelände ist unglaublich. Schon aus einiger Entfernung fühlt man sich davon angezogen, eingeladen, sich neben ihn zu setzen, zu verweilen und über unseren FC Bayern zu sprechen. Eine herzliche Empfehlung Kurt Landauer bei nächster Gelegenheit auf dem Trainingsgelände des FC Bayern zu besuchen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén